Das Projekt Zukunftshof bietet die verschiedensten Möglichkeiten für Interessierte mitzumachen.

Teilen – Tun – Teil werden

Werde Zukunftshof-Mulitplikator*in

Teilen

Du findest unsere Ideen toll und möchtest uns unterstützen? Dann sprich darüber, was wir tun! Damit unsere Begeisterung für die Entwicklung des Zukunftshofs weitergetragen werden kann, sind wir auf die Hilfe unserer vielen Unterstützer*innen angewiesen. Sowohl auf Social Media als auch im realen Leben finden sich auch im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis sicher einige Personen, die sich für unser Projekt interessieren würden – aber noch nie von uns gehört haben. Das kannst du ändern!

Komm zu uns und packe mit an

Tun

Bei unserem Zukunftshof-Projekt werden immer wieder Personen benötigt, die – im wahrsten Sinne des Wortes – anpacken wollen. Du kannst dir vorstellen, mal eine Wand zu streichen, mit uns das Gelände vorzubereiten oder etwas ganz anderes zu tun? Dann melde dich am besten bei unserem Newsletter an, dann wirst du regelmäßig informiert, auch über konkrete Projekte, bei denen wir uns über deine Arbeitskraft freuen würden. 

Werde Vereinsmitglied oder unterstütze uns mit einer Spende

Teil werden –
Verein*

Wenn du uns auf dem Weg zu einem zukünftigen Stadtteilzentrum begleiten willst, dann beteilige dich an unseren Aktivitäten und sei dabei, ein identitätsstiftendes Zentrum in Rothneusiedl zu etablieren.

Veranstaltungen → 

Wenn du uns unterstützen willst,  werde gleich Vereinsmitglied oder unterstütze uns mit einer Spende auf unser Vereinskonto:

Stadtlandwirtschaft Favoriten
IBAN: AT20 2011 1839 6809 5200
Erste Bank

Anmeldeformular → 
Vereinsstatuten →

* der Unterschied zwischen Verein und Genossenschaft wird weiter unten erklärt

Werde Genossenschaftsmitglied oder unterstütze uns mit einer Spende

Teil werden –
Genossenschaft*

Die produktive Stadtlandwirtschaft auf dem Zukunftshof ist in Form einer Genossenschaft organisiert. Die Zukunftshof Genossenschaft verbindet Kreislaufwirtschaft, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit mit Kooperation und Solidarität. Neben  Produzent*innen und deren Mitarbeiter*innen können auch Konsument*innen als unterstützende Mitglieder der Genossenschaft beitreten, um unsere Ziele und den Aufbau des Zukunftshofs finanziell zu unterstützen. Wenn du uns auf unserem Weg zu einem nachhaltigen Unternehmertum und zukunftsorientierter Landwirtschaft auch finanziell unterstützen willst, werde Genossenschaftsmitglied.

Anmeldeformular → 

Als unterstützendes Mitglied (Konsument*in) erhältst du in Zukunft auch exklusive Angebote und Vergünstigungen auf die Produkte des Zukunftshofs. Um auf dem Laufenden zu bleiben, kannst Du dich für unseren Newsletter anmelden.

* der Unterschied zwischen Verein und Genossenschaft wird weiter unten erklärt

Zukunftshof ist Raum für Alle

Verein

Während die Genossenschaft den Zukunftshof nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft bespielen wird, kümmert sich unser gemeinnütziger Verein um die Einbindung und Vernetzung der Nachbarschaft sowie um den Austausch mit anderen gleichgesinnten Organisationen und Initiativen. Ein zentrales Thema ist auch Kunst & Kultur an den Stadtrand Favoritens zu bekommen.

Der Zukunftshof soll dabei als identitätsstiftendes Zentrum für den zukünftigen Stadtteil etabliert werden. Uns ist es wichtig, den Zukunftshof für Alle zu öffnen. Damit etwas Gemeinsames entstehen kann und der neue Stadtteil das eigene Grätzl bleibt oder wird, braucht es Räume und Angebote. Gemeinsam planen wir Festivals, Märkte, Stadtteilspaziergänge, Tauschbörsen, Repair-Cafés, Open-Air Kinos und vieles mehr! 

Veranstaltungen → 

Du möchtest deine Ideen und Angebote einbringen? Melde dich gern bei uns! Werde Mitglied im Verein: 

Anmeldeformular → 

Gemeinschaftsgetragene urbane Produktion

Genossenschaft Zukunftshof eG

Der Zukunftshof ist ein Pilotprojekt – das spiegelt sich auch in unserer Organisation wieder!  Wir finden, dass Unternehmertum anders gedacht und gemeinsam gestaltet werden muss.

Deshalb haben wir für die Zusammenarbeit auf dem Zukunftshof das Modell der Genossenschaft gewählt: Hier finden sich alle zusammen, die am Zukunftshof „produktiv“ tätig sein werden. Das heißt: die einzelnen  Produzent*innen teilen sich am Hof die Küche und liefern gemeinsam aus. Dabei helfen alle zusammen, das Prinzip der Kreislaufwirtschaft umzusetzen: Das übriggebliebene Brot der Bäckerin ist ein tolles Futter für die Insekten oder wird zu Bier gebraut, das Wasser von der Aquaponikanlage ist ein super Dünger für die vertikale Farm, auf dem Kaffeesud des Restaurants  werden Pilze gezüchtet, etc.

Ein zusätzlicher Fokus liegt auf Sozialprojekten und Bildungsprogrammen. Unser Partner WUK ermöglicht mit einer Vielzahl an Angeboten, die Teilhabe für junge und alte Menschen mit verschiedensten Hintergründen, Personen mit Einschränkungen, körperlichen und seelischen Belastungen. Im Zuge der „Schule am Bauernhof“ soll Kindern und Jugendlichen ganzheitliche Kreislaufwirtschaft nähergebracht werden. Die soziale Tischlerei Nut&Feder (mit neuem Zuhause auf dem Zukunftshof) setzt darauf, dass unternehmerisches Handeln sozial, ökologisch, sowie regional nachhaltig ist und dadurch einen Mehrwert für alle schafft.

Partner (folgt) → 

Werde Teil der Genossenschaft:

Anmeldeformular → 

info@zukunftshof.at

Genossenschaft Zukunftshof &
Verein Stadtlandwirtschaft Favoriten
Rosiwalgasse 43, 1100 Wien →

Impressum → 
Datenschutz → 

FB_weiß_2-02
Insta_weiß_2-02